Illycafé - Kaffeegenuss in Variationen

Schümlikaffee

Espresso und Kaffee aus einer Espresso-Kaffeemaschine ist wegen der schnellen Zubereitung unter hohem Druck ganz besonders bekömmlich. Gerbsäuren und Bitterstoffe bleiben grösstenteils im Kaffeesatz. Eine sämige 3-4 mm dicke Crema rundet den Espresso ab.

Espresso

Das möglichst frisch gemahlene, kräftig komprimierte Kaffeemehl wird in einer Brühkammer (traditionelle Siebträgermaschine oder Vollautomaten) unter Einfluss von 8-9 bar Brühdruck über einen Zeitraum von ca. 25-30 Sekunden extrahiert.

Qualitätsmerkmale: Die Kompaktheit der rotbraunen Crema mit einer vorhandenen Musterung (Tigerstreifen), Ausgewogenheit der Bitterstoffe und Säure sowie ein starker, aber abgerundeter Geschmack.

Espresso Macchiato

Espresso frisch zubereiten. Dem Espresso wird ein Schuss Milchschaum beigegeben. Der so entstandene weisse Fleck „macchia" macht ihn zum gefleckten „macchiato".

Ristretto

Ein konzentrierter Espresso. Gleich viel Kaffeepulver, aber nur zwei Drittel der normalen Wassermenge.

Latte Macchiato

Im speziellen Glas serviert. Nach Zugabe der kalten Milch (ca. 1/3 des Glasinhaltes) die heisse Milch und den Milchschaum möglichst sorgfältig in das Glas geben. Anschliessend entweder direkt aus der Kaffeemaschine oder – falls die Auslaufhöhe dies nicht zulässt – aus einem Krug den Espresso durch den Milchschaum langsam dazugeben. Das gibt ein „geflecktes" aussehen.

Qualitätsmerkmale: Eine klare Abtrennung der drei Bestandteile Milch, Espresso und Milchschaum. Da die im Vergleich zum Kaffee etwas weniger heisse Milch ein höheres spezifisches Gewicht als der Kaffee aufweist, kann bei einer sorgfältigen Zubereitung diese Separation erzielt werden.

Caramel Macchiato

Caramelsirup (nach Wunsch) an der Innenseite des Glases herablaufen lassen.
Kalte Milch (25 ml) einfüllen, dann 150 ml aufgeschäumte, heisse Milch dazu giessen, dabei den Milchschaum mit einfüllen. Dann den Espresso eingiessen und mit dem Löffel noch eine Haube Milchschaum aufsetzen.

Caffé latte

Basierend auf einem Espresso wird der Kaffee-Extrakt mit heisser Milch verdünnt und mit einer dünnen Schicht Milchschaum abgedeckt. Qualitätsmerkmale: Obwohl durch die Milch verdünnt, muss der typische Espressogeschmack erkennbar sein. Der Milchschaum soll cremig sein und den Espressogeschmack unterstützen.

Cappuccino

Tasse wird bis zur Hälfte mit Espresso gefüllt, dann den Milchschaum darauf angerichtet. Gekrönt wird der Cappuccino von einer Prise Kakaopulver, die zum Schluss über den Milchschaum gestreut wird.

Cappuccino al cacao

Espresso in die Tasse geben und mit heissem Milchschaum auffüllen. Mit dem Kakaosirup werden zwei Kreise auf den Milchschaum gezeichnet. Mit einem Stäbchen vom Tassenrand zur Mitte den Sirup durchziehen, acht Mal in gleichmässigen Abständen. Dann von innen zum Tassenrand das Stäbchen durchziehen. Zum Aufwölben noch etwas Milchschaum vorsichtig in die Mitte nachgiessen.

Kaffee Arabica

Anzahl Portionen: für 1 Mokkakännchen (2 kleine Mokkatassen)
Zubereitungszeit: 10 Minuten
2 TL Zucker, 2 geh. EL fein gemahlenes Kaffeepulver, 1 Prise Kardamompulver, türkisches Mokkakännchen (Cezve)
Schritt 1: Den Zucker mit 1/8 l Wasser in dem Kännchen verrühren. Kaffee- und Kardamompulver dazugeben und unter Rühren erhitzen.
Schritt 2: Sobald der Kaffee leicht brodelnd zu kochen beginnt (es soll sich Schaum an der Oberfläche bilden), vom Herd nehmen und ein Drittel davon in die Tassen giessen.
Schritt 3: Wieder auf den Herd stellen, Vorgang wiederholen, dann den Rest in die Tassen giessen. Das Kaffeepulver absetzen lassen und den Kaffee heiss trinken.
Rezept: GU

Kaffee Bicerin

1,5 – 2 Löffel Kakao in eine Tasse geben und mit wenig heissem Wasser zu einer cremigen Masse rühren. Einen Espresso dazu geben, 1 Prise Zimt darüber streuen und langsam den Milchschaum einfüllen.

Bicerin ist eine Kreation des Conte di Cavour, eine Aristrokatenfamilie aus dem alten Turin (Italien).